Mittwoch, 23. September 2020

"Heimat shoppen" wurde 2020 viel beachtet - Aktion lief erfolgreich in Eppelborn

 


Vielfach waren die Aktionen in diesem Jahr – um die Kunden aufmerksam zu machen auf das Grundanliegen: „Kauft in den Gemeinden, Orten und Städten, in denen ihr wohnt“ Wenn der Online-handel weiter zunimmt und die Leute ihren überwiegenden Bedarf außerhalb decken, werden die kleineren Geschäfte immer mehr in Schwierigkeiten kommen und am Ende nicht mehr da sein. Ergebnis: Unsere Ortskerne veröden, Leerstände nehmen immer mehr zu. Die Lebensqualität in unseren ländlichen Räumen schwindet, die Menschen würden sich hier nicht mehr wohlfühlen, zu den Geschäften gehören natürlich auch Cafés, Eiscafés, Gaststätten, Restaurants usw. Alles was unsere Orte lebens- und liebenswert macht. 



Bürgermeister, Ortsvorsteher, die Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat und die zuständigen Damen und Herren der Wirtschaftsförderung des Kreises und der Gemeinde sowie der „Schlaue Shopping-Fuchs“ besuchten exemplarisch einige Geschäfte, Gaststätten, Cafés, Apotheke und den Imbiss am Big Eppel. Diese Aufnahme entstand beim  beim ImBISstro am Europaplatz, das zweite Foto im Eiscafé Venezia. 

Auch am Kirchplatz machte die Delegation Halt. Hier bei "Villa Moda" und "Blende 8"

Die IHK ist der eigentliche Veranstalter der Aktion, die Gemeinde und die Wirtschaftsförderung haben jedoch kräftig mit organisiert und sich intensiv auf diese Tage der „Heimat shoppen“-Aktion vorbereitet.


„Haarstudio Schmitt“ und Ristorante De Luca am Kirchplatz beteiligten sich auch an der „Heimat shoppen“- Aktion. Diese will die Region stärken und versucht die Kunden zum Heimat-shopper werden zu lassen. Heimat Shoppen fördert das Geschäftsleben und unserem Ort und trägt zum Erhalt einem lebendigen und attraktiven Ortskern bei. Sie fordert alle zum Mitmachen auf!

"Haartiste" mit Antoinetta Coppola beteiligte sich auch an der Aktion "Heimat shoppen". 

Die Aktionswochen wurden begleitet von den Kronen, die in allen Geschäften aufgestellt waren, die sich beteiligten. „Kronen-Stempel“ konnte man in diesen Geschäften bekommen für einen jeweiligen Umsatz von 15,00 Euro. Bei sechs Stempel konnte man die Karte ausfüllen und an einer Verlosung teilnehmen. Die Gewinne werden in der kommenden Woche ausgelost. 




Mittwoch, 9. September 2020

Premiere: Oberliga Saar-Rheinland-Pfalz in Eppelborn - Auftakt-Spiel verloren

 


Rund 470 Zuschauer verfolgten das erste Spiel in der Oberliga Saar-Rheinland-Pfalz in Eppelborn. Leider hat der FVE das Spiel gegen FV Diefflen mit 2 : 4 (0 : 2) verloren. Der FVE musste allerdings mit drei Verletzten antreten, wichtigen Stammspielern, die in der Partie schon gefehlt haben. In der Endphase des Spiels hatte unsere Mannschaft wieder einige Torchancen, die jedoch nicht mehr in Tore umgewandelt werden konnten.



Das Spiel verfolgten auch der Vorsitzende des Clubs der Freunde des FVE, Bernd Hoffmann, Ortsvorsteher Berthold Schmitt und MdL Alwin Theobald.

Dieses Auftaktspiel fand zum ersten Mal un ter den verschärften Hygienebedingungen des Landes statt. Man muss den Zuschauern ein Kompliment machen, sie hielten sich durchgehend an die Bestimmungen mit Abständen und/oder Masken. Viele „Ordner“ halfen vom Eingang in der Alfred-Groß-Straße als auch auf dem gesamten Platz, dass die Bestimmungen eingehalten wurden. Diese machten ihren Dienst freiwillig. Dies war natürlich seit Wochen genau vorbereitet worden und hat nach Beobachtung des Ortsvorstehers hervorragend funktioniert. Er dankte dem Vorstand und allen Helfern für diese Handhabung, die gar nicht immer einfach ist.



Auch der FVE-Vorsitzende für Verwaltung Günter Schmitt und Ortsvorsteher Berthold Schmitt verfolgten das Spitzenspiel im Illtal-Stadion. Beide lobten die Disziplin der Besucher, die Mannschaft wird sich wohl noch steigern, den Verletzten wünschten sie baldige Genesung.   

Mittwoch, 2. September 2020

Post-Zustellstützpunkt am Güterbahnhof offiziell übergeben



Der Leiter der Postniederlassung in Saarbrücken, Jörg Bahls, begrüßte die erschienenen Gäste freundlich und optimistisch. „Wir gestalten von hier aus die Zukunft. Das Gebäude ist bestens geeignet, wir haben einen optimalen Standort gefunden“, führte er am frühen Montagmorgen aus. Der ehemalige „Penny-Markt“ Am Güterbahnhof in Eppelborn ist 770 m² groß und entspricht ideal den Bedingungen der Post für ihren neuen Zustellstützpunkt, der für die bisherigen Bezirke Eppelborn und Marpingen dienen wird.



Das Gebäude ist ebenerdig erreichbar, ein großer Parkplatz bietet vielen Fahrzeugen der Post Platz zum Anfahren und auch zum Parken. Jede Woche werden hier rund 9.000 Pakete und 75.000 Briefe auf den Weg zu ihren Adressaten geschickt.





Bürgermeister Dr. Andreas Feld freute sich, dass dieser langjährige Leerstand endlich Geschichte sei. „Wie man sieht, gibt er hier viel zu tun für die rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, erklärte er bei einem Rundgang nach der Eröffnung durch Jörg Bahls. Im Rundgang mit dabei MdL Alwin Theobald und Ortsvorsteher Berthold Schmitt. Er begrüßte auch den Standort für die Post, die zentral gelegen sei und auch zusätzlich eine Zusammenlegung der Verteilstelle von Marpingen möglich mache. Die Arbeitsplätze blieben in der Gemeinde und es kommen noch einige dazu.     

Dienstag, 25. August 2020

Feuerwehreinsatz Im Halben Mond - Flächenbrand gelöscht von LB Eppelborn und Bubach-Calmesweiler

 Zu einem Flächenbrand hinter den Häusern Im Halben Mond wurde die Feuerwehr in der vergangenen Woche gerufen. Die Fläche war ca. 30 – 40 m² groß. Beim Verbrennen von Grünschnitt sprangen Funken über auf die trockenen Wiesen. Die Löschbezirke Eppelborn und Bubach-Calmesweiler waren schnell zur Stelle und haben den Brand professionell gelöscht.


Unser Foto zeigt einen Teil der Fahrzeuge der Feuerwehr in der Straße „Im Halben Mond“. Ortsvorsteher Berthold Schmitt dankte den Feuerwehrleuten für ihren Einsatz,  Die LB-Führer Eric Holzer und Frank Bonner waren vor Ort.    

Montag, 24. August 2020

Scheckübergabe der EPPELINOS an Hospiz-Team-Illtal

Am Sonntag, dem 16. August 2020 fand auf dem Marktplatz in Eppelborn ein Benefizkonzert der EPPELINOS statt, unter der bewährten musikalischen Leitung von Helmut Kreutzer und dem Conferencier Manfred Klos.


 Zu der Scheckübergabe in der Geschäftsstelle des Hospiz-Team-Illtal kam die gesamte Gesangs- und Musikgruppe in der Koßmannstraße zusammen (neben Helmut Kreutzer und Manfred Kos auch Erwin Stein, Karl-Heinz Scholtes, Helmut Meyer und Peter Zangerle). Auch Ortsvorsteher Berthold Schmitt und MdL Alwin Theobald waren zu der Scheck-Übergabe erschienen. Das Hospiz-Team-Illtal mit ihrem Vorsitzenden Jürgen Doods, Claudia Groß-Lorang, Stephan Schwinn und Marlene Busch nahm den Scheck in Höhe von 600 Euro aus der Hand von Manfred Klos entgegen. Es war der Erlös des Benefiz-Konzertes an dem besagten Sonntag auf dem Marktplatz. 

 

Helmut Kreutzer bedankte sich für die gesamte Gruppe für die Unterstützung durch die Gemeinde, insbesondere durch Ortsvorsteher Berthold Schmitt, der die Anregung gab trotz und wegen der Corona-Krise, er hat auch die Hygiene-Maßnahmen überwacht und die Durchführung vorbereitet, Helmut Dörr vom Prümburger Bürgerclub war ebenfalls bei der Organisation behilflich.
 
Jürgen Doods bedanke sich für den Verein, der in diesem Jahr auch Einnahme-Einbußen hinnehmen muss. Die Spenden fielen dieses Jahr weitgehend aus, weil keine Feiern oder Feste stattfinden konnten. Umso erfreulicher sei es, dass die EPPELINOS dieses Benefiz-Konzert unter den erschwerten Hygiene-Bedingungen durchgeführt haben. 

Dienstag, 18. August 2020

EPPELINOS sangen und spielten auf dem Marktplatz - Erlös für "Hospiz-Team-Illtal"

 

Die EPPELINOS hatten zu ihrem seit Jahren auf dem Marktplatz stattfindenden Benefiz-Konzert auch in diesem schwierigen Jahr der Corona-Pandemie eingeladen. Ortsvorsteher Berthold Schmitt gab den Anstoß, trotz dieser Krise das Konzert auf dem Marktplatz durchzuführen. Die Besucher gaben der Gruppe Recht, man begrüßte es sehr, dass an diesem Sonntag mal in Eppelborn wieder musiziert wurde. Viele nutzen den Besuch, im Eiscafé Venezia ein Eis zu essen oder einen Aperol zu trinken oder im „Schlupfwinkel“ ein Pils oder Weizenbier oder auch andere Getränke.

Der Conferencier des musikalischen Nachmittags, Manfred Klos, begrüßte die Gäste und erläuterte, dass alle Abstands- und Hygienevorschriften eingehalten werden müssten. Die Meldezettel hatte der Ortsvorsteher besorgt und alle haben sich eingetragen, auch stand Desinfektionsmittel für die Besucher zur Verfügung.


Die EPPELINOS erfreuen seit vielen Jahren das Publikum, sie haben eine treue Fan-Gemeinde, die immer wieder zu ihren Konzerten kommt, hier im Sommer und auch im Herbst im Saal Bohlen. Die EPPELINOS freuen sich, dass so viele der Einladung gefolgt sind, die Gruppe habe ein interessantes Programm  zusammengestellt, von altbekannten Melodien aber auch von neu geprobten Lieder und Songs.

„Über den Wolken“ von Reinhard Mey über „Tulpen aus Amsterdam“ bis hin zu „Heimatweh“ von Freddy Quinn reichen die schönen Melodien. „Es steht ein Soldat am Wogastand“ aus der Operette „Zarewitsch“ von Franz Lehar wurde von Peter Zangerle Solo gesungen, auch der Klassiker „La Paoloma“ von Hans Albers 1944 besungen, gehört nunmehr zum Repertoire der EPPELINOS ebenso „Aber bitte mit Sahne“.


Ortsvorsteher Berthold Schmitt dankte der Musik- und Gesangsgruppe für ihr Engagement, hier auf dem Marktplatz an einem schönen Sommernachmittag zu musizieren, ohne Gage, ohne Eintritt, die freiwilligen Spenden, die in das große „Eppelinos-Wutz“ gesteckt werden konnten, kommen dem „Hospiz-Team Illtal“ zu gute. Der Erlös wird in Kürze überreicht werden. Der Ortsvorsteher ging mit dem „Wutz“ zu den Besuchern, auch im Eiscafé und Schlupfwinkel, alle spendeten für diesen guten Zweck. Dafür bedankten sich die Eppelinos sowie der Ortsvorsteher recht herzlich.


Beendet wurde das schöne Sonntagsnachmittagskonzert mit dem schönen Abschiedssong „Good by my Love“, ein gelungener Musiknachmittag ging gegen 19.00 Uhr zu Ende. Danke für das schöne Konzert!        

Donnerstag, 13. August 2020

EPPELINOS musizieren am Sonntag auf dem Marktplatz in Eppelborn

 


Auch in diesem Jahr veranstalten die EPPELINOS ein Sommer-Benefizkonzert auf dem Marktplatz in Eppelborn. Die beliebe Musik- und Gesangsgruppe spielt und singt am

Sonntag, 16. August 2020 ab 16.00 Uhr auf dem Marktplatz auf.

Wie in den vergangenen Jahren stellen die EPPELINOS den Erlös (Eintritt ist frei, um freiwillige Spende wird gebeten) einem sozialen Zweck in Eppelborn zur Verfügung. Welcher Gruppe wird bei der Veranstaltung bekannt gegeben.

Die EPPELINOS werden auch bei diesem Platzkonzert beliebte Melodien aus ihrem erweiterten Repertoire singen und spielen, aber auch beliebte Evergreens aus vergangenen Zeiten, alte Seemanns- und Fahrtenlieder, Schlager und auch Songs.